Regionalia

ISBN: 978-3-7059-0370-8
17,5 x 24,5 cm, 576 Seiten mit 600 Farbabbildungen, Hardcover mit Echtleinen und Schutzumschlag, Wappen in Gold- und Silberdruck, geb.
Mit Beiträgen von Nicole-Melanie Goll, Georg Hoffmann, Patrick Marko, Hannes P. Naschenweng und den örtlichen Institutionen, Vereinen und wirtschaftlichen Unternehmen. Redaktion: Ulrike Kaier.

Herausgeber

  • Ingo Mirsch

Die Geschichte der Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz

Teil 3

Zum Geleit:

Die Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz begeht heuer das 40-jährige Jubiläum der Markterhebung. Grund genug, die im Jahre 1999 erstmals aufgelegte Gemeindechronik mit Band I und II um diesen aktuellen Band III zu erweitern.
Feldkirchen bei Graz kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. In diesem Band widmen wir uns der jüngsten Vergangenheit, in der wir uns sehr vielen Herausforderungen stellen durften. Geprägt durch die Stadtrandlage haben wir Aufgaben zu lösen, die einerseits Segen, andererseits aber auch Schwierigkeiten bringen. Die Menschen wollen Mobilität, jedoch keine Verkehrswege. Sie wollen kurze Arbeitswege, aber keine großen Industriebetriebe. Sie wollen wieder Nahversorger, am besten mit Produkten der heimischen Landwirte, ein ruhiges Wohngebiet - und das mit bester Infrastruktur. In diesem Spannungsfeld gilt es, den Bedürfnissen von Wohn- und Erholungsraum gerecht zu werden, dies aber in einem gesunden wirtschaftlichen und kulturellen Umfeld.
Wir haben diese Herausforderungen angenommen und können auf viele erfolgreiche Projekte zurückblicken. Wir legen aber auch sehr großen Wert auf die örtlichen Vereine, deren Anzahl und Vielfältigkeit sonst nur im ländlichen Raum zu finden sind und denen in diesem Band besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird. Es soll die Möglichkeit für alle Bewohner bestehen, sich in das Gemeindeleben einbringen zu können, aber auch das persönliche Rückzugsgebiet zu finden.
Ich möchte mich bei allen aktiv Beteiligten dieser „Chronik - Band III" aufrichtig für die mühevollen Stunden der Aufarbeitung bedanken. Mein besonderer Dank gilt meinem Vorgänger, Bgm. a. D. Ing. Adolf Pellischek, für seinen langen und weitsichtigen Dienst in und um Feldkirchen. Mein Dank gilt auch Herrn Mag. Ingo Mirsch für die Gestaltung dieses Bandes.
Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern der Marktgemeinde Feldkirchen viel Freude mit diesem Band und bin zuversichtlich, dass sich die Geschichte von Feldkirchen weiterhin positiv entwickeln wird.

Ihr Bürgermeister
Erich Gosch

Zu beziehen durch die Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz

Site by Webworxs