Kultur & Tradition

ISBN: 978-3-7059-0312-8
21 x 27,5 cm, 560 Seiten, 660 Farbabb., Leinen mit Schutzumschlag, geb.

Blasmusik in der Steiermark

Musik klingt und berührt die Herzen

Ein Beitrag zur landeskundlichen Musikforschung
In Zusammenarbeit mit Herbert Polzhofer (für die Jahre 1981 bis 2010) und Erhard Mariacher (Bildredaktion)
Herausgegeben vom Steirischen Blasmusikverband anlässlich seines 60-jährigen Bestehens

Zum Buch:
Es handelt sich bei diesem Buch im Grunde um eine „Musikgeschichte der Steiermark – mit besonderer ­Berücksichtigung der Musik für Blasinstrumente“, und zwar beginnend mit frühgeschichtlichen und mittel­alterlichen Zeugnissen, über Renaissance, Barock, Wiener Klassik, Romantik bis zur Avantgarde des 20. Jahrhunderts. Im Gefolge der Französischen Revolu­tion des Jahres 1789 entfaltete sich die „Bürgerliche Musikkultur“ und mit ihr das moderne Blasorchester. In der Darstellung der Geschichte dieses Blasorchesters greifen historische und gesellschaftspolitische Faktoren ineinander. Aber auch die Verflechtung professionell dargebotener mit nebenberuflich, amateurhaft ausgeübter Musik kennzeichnet die Entwicklung des Blasorchesters. Im Repertoire dieses „Orchesters ohne Streicher“ finden wir alle Gattungen der hohen und der niederen Musik. Die Autoren haben sich bemüht, dem Gegenstand in diesem Sinne gerecht zu werden. Über den regionalen Bezug hinaus ist es den Autoren gelungen, die steirische Situation als eigengeprägte Facette der europäisch-abendländischen Kultur darzustellen.

Preis: € 49,90
Site by Webworxs